menu

News

Die eingestürzte Brücke von Genua: langwierige Übersetzung

posted in Uncategorized by

Wir von STUDIO TRE sind uns natürlich überaus bewusst, welche strategische Rolle Übersetzungen im Rahmen von Projektfristen einnehmen.

Leider ist in diesem Bereich bei einem der aktuell berühmtesten italienischen Bauprojekte, dem Neubau der Morandi-Brücke von Genua, etwas gehörig schiefgegangen.

Wir sprechen von einem Bericht, der für die Arbeit der vom Gericht zur Beurteilung des Zustands der Brücke vor dem Zusammenbruch ernannten Sachverständigen von fundamentaler Wichtigkeit ist: Und zwar handelt es sich um ein Dossier, das von der Züricher Forschungsinstitution Empa nach Analyse von 16 ihr vorliegenden Beweisstücken zum Vorhandensein und dem Ausmaß von Korrosion erstellt wurde. Die Schweizer Experten hatten ihre Arbeit Anfang Dezember abgeschlossen und eine Kopie des Berichts zur Übersetzung ins Italienische versendet. Nach nunmehr fast 60 Tagen gibt es von dieser Übersetzung noch keine Spur, was sich nicht nur negativ auf das Datum der Anhörung auswirken wird, bei der das Gutachten besprochen werden sollte, sondern auch auf die Phasen des eigentlichen Neubaus.

Als professionelle Sprachdienstleister können wir unumwunden sagen: Wenn eine Übersetzung aus dem Deutschen, deren Pünktlichkeit von entscheidender Wichtigkeit ist, nicht rechtzeitig fertig wird und dies wiederum gravierende Konsequenzen für ein ganzes Land hat, dann hat man sich mit höchster Wahrscheinlichkeit an die verkehrten Übersetzer bzw. Übersetzungsagenturen gewandt.

Bleibt zu hoffen, dass wir solche Nachrichten nicht mehr lesen müssen, und STUDIO TRE wird künftig noch genauer darauf achten, dass das Einhalten von Fristen weiterhin eines der Aushängeschilder unseres Unternehmens bleibt.

 

26 Feb, 19

 

 

Lesen Sie auch