menu

News

CAT-Tools und TM: technologische Übersetzungspartner auf Augenhöhe mit den Kunden!

posted in Uncategorized by

Anna ist Marketingleiterin in einem Unternehmen der Automobilbranche.
Anlässlich der europäischen Markteinführung eines neuen Benziners muss sie eine Broschüre vom Italienischen ins Spanische übersetzen lassen und wendet sich damit an eine Übersetzungsagentur.
Nach einigen Monaten kontaktiert Gianni, ein Kollege von Anna, die Agentur erneut, um die Broschüre des Dieselmodells des gleichen Autos übersetzen zu lassen – auch diesmal vom Italienischen ins Spanische.

Wie kann man nun Anna und Gianni eine qualitativ hochwertige Arbeit garantieren, zeitnah liefern und dabei auch noch Übersetzungs- und Layoutkosten sparen? Der Schlüssel ist dabei ein fundamentales Instrument, das jeder professionelle Übersetzer in seiner virtuellen Werkzeugkiste haben sollte: ein CAT-Tool.

Was sind CAT-Tools? 

Beginnen wir mit der Bedeutung des Akronyms CAT, das für „Computer Assisted Translation“, zu Deutsch „computerunterstützte Übersetzung“, steht.

Dabei darf der Name zu keinen falschen Schlüssen führen, denn bei CAT-Tools handelt es sich nicht um maschinelle Übersetzungstools, wie Google Translate, sondern um eine Software, die den menschlichen Übersetzer in seiner Arbeit unterstützt, da sie Werkzeuge und Funktionen in einer einzigen Schnittstelle bieten, die (über Jahre hinweg) für kontinuierliche Textkohärenz sorgen und Qualitätskontrollen ermöglichen, wie sie ein normales Textverarbeitungsprogramm einfach nicht bieten kann.

CAT-Tools erleichtern auch den Verwaltungsaufwand enorm: Mit ihnen lassen sich auch große, komplexe Projekte organisieren, beispielsweise solche, bei denen ein und derselbe Ausgangstext in mehr als eine Sprache übersetzt werden soll bzw. je nach Inhalt auch von mehr als einem Übersetzer in die gleiche Sprache.

 

Welche Vorteile entstehen dem Kunden?
Kostenloses automatisches Layout

Mit CAT-Tools lassen sich zahlreiche Arten von Ausgangsdateien (z. B. .indd, .pdf, .doc, .xls, .srt, .mp4, .mov, .csv, .xml) unter Einhalt des Original-Layouts (inkl. Formatierung, Codierung und Formatstil) und entsprechend den spezifischen Konventionen der jeweiligen Zielsprache überschreiben und bearbeiten.

Die Automatisierung des Layouts ermöglicht:

  • die Vermeidung von zusätzlichen Kosten und Zeiten vor und nach der Übersetzung, die sonst für den Export/Import und die Vorbereitung/Kontrolle der Texte nötig sind;
  • die Verringerung von Fehlern, die üblicherweise durch das manuelle Kopieren und Einfügen entstehen.
Einhalt der vereinbarten Zeiten

Für die Kunden ist es von entscheidender Bedeutung, die fertigen Übersetzungen so zeitnah wie möglich zu erhalten.

Dank „Translation Memorys“, kurz, TMs (mehr darüber hier: http://bit.ly/Translation-Memory-StudioTre), werden während der Übersetzung automatisch dem neuen Text entsprechende oder ähnliche bereits zuvor übersetzte Textteile angezeigt – jeder Kunde hat bei der Verwendung von CAT-Tools eine eigene TM mit all seinen in der Vergangenheit übersetzten Textsegmenten.

Auf diese Weise lässt sich der Übersetzungsvorgang beschleunigen, sodass auch sehr textreiche Dokumente bzw. Dokumente aus verschiedenen Abteilungen und in unterschiedlichen Formaten zügig fertiggestellt werden können.

Für STUDIOTRE sind CAT-Tools zu unerlässlichen technischen Hilfsmitteln geworden, die die Verwaltung von und den Umgang mit Übersetzungsprojekten praktisch revolutioniert haben.
Wenn auch Sie, genau wie Anna und Gianni, eine Broschüre oder ein Dokument irgendeiner anderen Art übersetzen lassen wollen, schreiben Sie uns, um weitere Informationen zu erhalten: preventivi@traduzionistudiotre.it

26 Sep, 19

 

 

Lesen Sie auch